Hypnose

Hypnose ist ein sehr altes Verfahren, das in vielen Kulturen zur Unterstützung von Heilungsprozessen eingesetzt wurde. Heute ist es eine moderne, wissenschaftlich fundierte Methode, die in der Medizin, Psychotherapie wie auch im mentalen Training Anwendung findet.

Hypnose funktioniert auf Grund der  menschlichen Fähigkeit  Aufmerksamkeit zu fokussieren und diese dann nach innen zu richten. Diesen Wechsel zwischen Tag Bewusstsein und Trancezustand vollziehen wir tagtäglich mühelos wenn wir z.B. einen spannenden Film schauen, ein Buch lesen, bei inneren Selbstgesprächen. Das sind die Momente in denen wir den äußeren Raum vergessen und uns nach innen wenden, ganz unbewusst.

In der Hypnose werden diese ganz natürlichen Prozesse angeleitet und damit ein Raum geschaffen, Lösungen und Informationen aus unserem Unterbewusstsein zu bekommen.

Hypnose ist:

  • ein primär entspannender Zustand

  • ein veränderter Bewusstseinszustand mit ausgeprägten Alpha Phasen in der rechten Gehirnhälfte

  • ein wacher, aktiver und aufmerksamer Zustand

  • ein Zustand des Lernens und des Neuorientierens

  • die Hypnosefähigkeit eines Menschen ist ein ganz natürlicher Prozess, der jedoch situationsabhänging und kontextabhängig ist

  • eine Methode und keine Therapie

  • ein Verfahren, das die Suggestibilität erhöht, bei dem das Denkvermögen und ethische Werte unverändert bleiben

Hypnose wirkt kurzgefasst physisch und psychisch höchst entspannend, durch den tief entspannten Zustand wird somatische Heilung unterstützt. Im psychischen Bereich wird mehr Freiraum gewonnen, Handlungsspielräume vergrößert und man kann davon ausgehen das die Persönlichkeit im positiven Sinne gestärkt wird.

In der Schmerztherapie lassen sich sehr gute Erfolge erzielen.

 

© 2016 Elke Ossweiler