Suche
  • Elke Ossweiler

Maurice der Zauberer :-)


Das ist Maurice mein Herzpferd, mein stiller Begleiter, mein Lehrer, mein erster Coach :-),

Vor acht Jahren verstarb er nach einem Sturz im Alter von neunundzwanzig.

Mit ihm kam Veränderung in mein Leben, von dem Tag seiner Ankunft an war nichts mehr wie es vorher war. Der Veränderungsprozess lief und ich konnte ihn nicht anhalten, das weiß ich heute, selbst wenn ich es gewollt hätte.

Unsere sehr enge Bindung führte mich Jahr für Jahr mehr in Frage Haltung, meine Neugierde wuchs, auf Bindungen zwischen Mensch und Pferd im Allgemeinen, ich war und bin heute noch wissbegierig was die nonverbale Ebene zwischen Zweibeinern und Pferden ausmacht.

Ich bin ein Beobachterin geworden, eine Einfühlerin, eine Erklärbärin :-).

Das hat dazu geführt, dass ich einfach nie aufhören möchte heraus zu finden, wer ich noch alles bin, wo meine ärgsten Drachen verborgen sitzen, wie sie aussehen wenn sie im dunkeln sitzen, verborgen und gut versteckt......sie zu beobachten wenn sie wie aus der Nacht aufsteigen und am Horizont zu golden/rotfarbene Fabelwesen werden und ich ihnen lächelnd zu winken kann, wissend sie sind da. Aber niemals mehr versteckt!

Mein Leben mit Pferden versteht sich im zusammen SEIN, nicht im ARBEITEN mit Pferden. So können Pferde wundervolles mit Menschen erreichen, sie sind für mich feste Begleiter in meiner Arbeit als Coach geworden.

Alles das, was ich heute tue, arbeite, schreibe und erzähle, hatte seinen Anfang mit ihm und auch wenn sich das für viele merkwürdig anhört, sein Wunsch war es unsere Geschichte aufzuschreiben. Aus seiner Sicht, eine Geschichte wie sie sich täglich tausend Mal abspielt, viele Pferdemenschen werden sich in dieser Geschichte wieder finden, in der Magie des unsichtbaren, was uns trägt immer genau zu diesem Pferd, welches uns etwas zu erzählen hat, wenn wir nur endlich zuhören würden und still werden.

Es geht mir darum, Pferde langsam anders wahrzunehmen, als das was sie sind, nonverbale Kommunikationsmeister, ehrliche Ratgeber und wertfreie Begleiter. Geschöpfe mit einer Seele, auf die es zu achten gilt.

Sie haben ein Recht darauf gehört zu werden, ihren Bedürfnissen entsprechend zu leben und zu sein. Ich finde es ist an der Zeit ihnen etwas zurück zu geben, denn überall dort wo Menschen Fussabdrücke der Zivilisation hinterlassen haben, ist immer ein Hufabdruck direkt daneben.

#Pferde #Geschichten

0 Ansichten

 

© 2016 Elke Ossweiler